• Google



  • Ein Lebenszeichen von TCL/BlackBerry Mobile







    Hallo Community!

    Mehr als ein halbes Jahr war Funkstille, wenn man einmal von den vielen sinnfreien Instagram-Posts absieht, aber nun gibt es endlich ein Lebenszeichen von TCL, der Mutter von BlackBerry Mobile.

    Stefan Streit, General Manager of Marketing (?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!), hat in einem Gespräch mit Pocket-Lint während einer CCS Insight Predictions Veranstaltung in London eine offizielle Stellungnahme abgegeben. Nein, natürlich nicht zu dem erwarteten Update auf Android 9 für die KEY2-Modelle und auch nicht zu einem Nachfolger für die KEY2‘2.

    Nein, er hat bekannt gegeben, was TCL/BlackBerry Mobile NICHT plant, nämlich ein BlackBerry mit 5G. "Ich sehe den Sinn von 5G auf einem BlackBerry nicht. … Es ist kein Unterhaltungsgerät und Sie können Ihre E-Mails bereits sehr schnell erhalten", so sein Statement. Allerdings würde das nicht bedeuten, dass sich TCL nicht mit 5G beschäftigen würde. Aber eher für seine eigene Marke und für Alcatel.

    Über ein neues BlackBerry hat er lt. Pocket-Lint kein Wort verloren. Weil wahrscheinlich Keines mehr kommt. Denn seine Begründung für den Verzicht auf 5G bei einem BlackBerry (s.o.) ist für mich ziemlich dünn. Denn wenn ich eh die entsprechenden 5G-Module entwickle, warum nicht auch für eine neue Beere.

    Gruß Paulelmar



    Quelle: Pocket-Lint
    Bildquelle: TCL

    Folgt uns auf YouTube, Facebook und Twitter
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Ein Lebenszeichen von TCL/BlackBerry Mobile - Erstellt von: paulelmar Original-Beitrag anzeigen